Folge 014

„Boah, der nervt mich!“ Johannes knallt erst die Haustüre hinter sich zu, dann die Tasche in die Ecke.

„Hallo Schatz!“ Lena grinst. „Ich muss wohl nicht fragen, wie es in der Schule war oder?“

„Nein, bitte nicht.“ Seufzend lässt sich Johannes in den Sessel fallen.

„Wer nervt?“ Fragt Lena.

„Du fragst ja doch!“ Grummelt Johannes. „Na, der Neue. Tim! Alle liiiiieben ihn!“

„Du wie es scheint ja nicht…“

„Absolut nicht! Ich kann es nicht mehr hören: Tim hier, Tim da, Tim macht das, Tim kümmert sich, fragt doch Tim…! Das kannst du dir echt nicht vorstellen! Ich frage mich, wie die Schule vor TIM überhaupt existieren konnte!“

„Hm, er scheint wirklich sehr beliebt zu sein.“ überlegt Lena.

„Ja,“ gibt Johannes zu. „Bei allen, sogar bei den Schülern. Er ist ja auch echt nett und so. Keine Ahnung, es ist einfach seltsam.“

„Kann es sein, das du ein bisschen neidisch bist?!“ neckt Lena ihren Freund.

„Nein! Naja, vielleicht. Ein bisschen. Wie kann man nur so beliebt sein? Ist das angeboren oder kann man das lernen?“

Liebenswerte Menschen haben einfach dieses gewisse Etwas.

Liebenswerte Menschen haben einfach dieses gewisse Etwas. Sie betreten einen Raum oder beteiligen sich an einem Gespräch und innerhalb von kürzester Zeit haben sie die anderen für sich eingenommen.

Aber kann man das bewusst steuern?
Hier einige Anregungen dafür:

Du bist authentisch
Sich zu verstellen, anderen Menschen etwas vorzuspielen oder sogar zu lügen, ist ein sicherer Weg, um langfristig als unsympathisch abgestempelt zu werden. Ehrlichkeit und Authentizität machen auf der anderen Seite liebenswert. Hierfür ist es grundlegend wichtig, sich der eigenen Werte bewusst zu sein und zu sich zu stehen.

Du bist ein guter Zuhörer
Seinen Gesprächspartnern wirklich zuzuhören, ist eine äußerst liebenswerte Eigenschaft. Es vermittelt automatisch das Gefühl, dass du den anderen ernst nimmst und nicht über genannte Argumente hinweg gehst. Das gelingt, wenn du dich nicht zwanghaft in den Vordergrund drängen musst, weil du dir deines Wertes bewusst bist.

Du interessierst dich für deine Mitmenschen
Viele Menschen reden am liebsten über ein Thema: Sich selbst. Das schmeichelt dem Ego und stärkt das Selbstbewusstsein. Einen liebenswerteren Eindruck hinterlässt du aber, wenn du dich ernsthaft für andere Menschen interessierst.

Du bist respektvoll anderen gegenüber
Es ist nicht altmodisch, zuvorkommend und hilfsbereit zu sein. Probier es gerne aus und du wirst sehe, wie sehr Menschen es schätzen werden, wenn du ihnen ehrlichen, liebevollen Respekt entgegen bringst. Dieser kommt von Herzen, wenn du nicht das Gefühl haben musst, es sei unter deiner Würde.

Du lächelst viel und bleiben positiv
Ein ebenso sicherer wie einfacher Weg, um auf der Sympathieskala ein paar Extrapunkte zu sammeln: Lächeln! Wenn du anderen mit einem Lächeln begegnest, verändert sich die Wahrnehmung gleich zum Positiven.

Es fällt den einzelnen Archetypen unterschiedlich leicht bzw. schwer, charismatisch zu wirken. Wie deiner Persönlichkeit das gelingt, erfährst du im Horoskop der Persönlichkeit auf Instagram und Facebook.

Was brauchst DU im Leben, um wirklich glücklich zu sein? Mach meinen Persönlichkeitstest und finde es heraus!

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: